Raum D / quartier21
BackApril 2018Forward
JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Mittwoch, 4 April 2018
 08:30 - 14:00
Vermittlungsprogramm Shaping Democracy [Q21818]
Lieber Frankie,

bitte um Reservierung von RAUM D für 4.4. von 8:30 bis 14:00 für eine
Veranstaltung im Rahmen von Vermittlungsprogramm von SHAPING DEMOCRACY.

Bitte um kurze Bestätigung.

Lg

Christian

--
Tivoli Agency
Christian König
office@tivoli-agency.com
Tel. + 43 699 1 971 55 54

Schwenkgasse 3/5
A-1120 Wien
AUSTRIA
Montag, 9 April 2018
 19:00 - 22:00
Shaping Democracy Diskussion [MQ1812]
Von: "Christian König | Tivoli Agency" <office@tivoli-agency.com>
Bitte um Reservierung von Raum D / quartier21 für 9.4. von 19:00 bis
22:00 für eine Diskussion im Rahmenprogramm von SHAPING DEMOCRACY.

Danke!

Lg
Christian König
Dienstag, 10 April 2018
 18:00 - 22:00
Mit offenen Karten - Vienna Geo MeetUp [QE1809]
Mittwoch, 11 April 2018
 19:00 - 22:00
Lesung Adrijana Gvozdenovic [Q21809]
Freitag, 13 April 2018
 19:00 - 22:00
SUBOTRON arcademy: Gaming in the age of VR: Immersion, presence and flow [SU1804]
Prof. Dominik Mieth
Professor for Game Design at Mediadesign University of Applied Sciences, Munich

The new generation of VR systems opens many new possibilities for video games. From a game design perspective new challenges emerge regarding how to engage the player. New and different possibilities of input and output have to be considered in comparison to traditional games on console and PC. The same is true for the analysis of virtual reality games. Two interesting aspects in this regard are the modes of interaction (including changes in the UX and interface design) and the general gameplay experience. An interesting aspect in this context is the sense of “being there” that is the main appeal and promise of VR. To get a better understanding of this new quality of VR experiences the lecture discusses the concepts of immersion, presence and flow. How are the “rules of engagement” of VR different from those for classic video games played on some form of monitor with a classic input device like keyboard and mouse? What can we learn from this for the design of new experiences for VR?

Biography
Dominik Mieth studied film, german language and literature and philosophy in Tübingen and Mainz focusing on screenwriting, narratology and ethics. After receiving his magister he went to work in game development. From 2006 to 2008 as account manager and assistant producer at ML Enterprises GmbH in Munich. From 2008 to 2012 as game designer and producer at the independent developer Coreplay GmbH where he oversaw design and production of projects like “Germany’s next Topmodel: The official Game 2009” or “Jagged Alliance: Back in Action”. He left Coreplay in 2012 to teach game design at the Mediadesign University of Applied Sciences. His lectures as a professor include design and documentation, game rules and mechanics and the history of game development.



Die Veranstaltungsreihe wird durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und die Bundesstelle für die Positivprädikarisierung von Computer- und Konsolenspielen (BUPP) gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung der Wirtschaftsagentur Wien

Mit freundlicher Unterstützung vom Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Donau Universität Krems

Samstag, 14 April 2018
 17:00 - 22:00
Sprachkunst Lesung [??1815]
Sonntag, 15 April 2018
 15:00 - 17:00
Workshop Mapping Democracy [MQ1813]
Tivoli Agency
Christian König
office@tivoli-agency.com
Tel. + 43 699 1 971 55 54
Dienstag, 17 April 2018
 19:00 - 22:00
Urban Game Clinic [UG1804]
Bei unserer Urban Game Clinic spielen, testen und verändern wir unsere selbstkreierten Spiele. Wenn diese zu uns in die Clinic kommen, dann befinden sich die Spiele meinstens noch in Entwicklung und müssen gestet werden, damit wir sehen was funktioniert und was nicht.
Weißt Du noch wie wir damals als Kinder draußen gespielt haben? Wir denken wir können das als Erwachsene noch immer! Jede/r ist willkommen mit uns mitzuspielen und auch eingeladen eigene Ideen, Konzepte oder Designs mitzunehmen.

Zwei mal im Jahe veranstalten wir weiters einen Game Design Workshop, um unser Wissen und Erfahrung weiterzugeben.

Unsere Urban Game Clinic findet jeden dritten Dienstag im Monat um 19:00 im bekannten Raum D/QDK im Museumsquartier Wien statt (großes Dankeschön an QDK/Quartier 21 dafür!)."
 
 
 19:00 - 22:00
Urban Game Clinic
Bei unserer Urban Game Clinic spielen, testen und verändern wir unsere selbstkreierten Spiele. Wenn diese zu uns in die Clinic kommen, dann befinden sich die Spiele meinstens noch in Entwicklung und müssen gestet werden, damit wir sehen was funktioniert und was nicht.
Weißt Du noch wie wir damals als Kinder draußen gespielt haben? Wir denken wir können das als Erwachsene noch immer! Jede/r ist willkommen mit uns mitzuspielen und auch eingeladen eigene Ideen, Konzepte oder Designs mitzunehmen.

Zwei mal im Jahe veranstalten wir weiters einen Game Design Workshop, um unser Wissen und Erfahrung weiterzugeben.

Unsere Urban Game Clinic findet jeden dritten Dienstag im Monat um 19:00 im bekannten Raum D/QDK im Museumsquartier Wien statt (großes Dankeschön an QDK/Quartier 21 dafür!)."
Donnerstag, 19 April 2018
 19:00 - 22:00
SUBOTRON pro games: Play, Game & the Blockchain [SU1805]

Mag. Alexander Pfeiffer, M.A.
Head center for applied game studies, Donau Universität Krems

Blockchain is the buzzword of 2017/2018. Market capitalization started with 13 billion US $ in January 2017, reached above 200 billion US $ in November 2017, peaked at nearly 800 Million US $ at the beginning of 2018 and crashed back to 350 billion US $ again. Cryptocurrencies such as Bitcoin and its technology “the blockchain” (and as many people ask there is more than just one blockchain) got into the spotlight of governments, regulators, banks, major companies and start-ups. It seems like everyone has to do something “on the blockchain”. It feels exactly like the gamification trend in early 2010, and therefore – same as with gamification – it is also important to demystify this particular topic. In his talk, the following topics are covered:

  • Blockchain and eSports
  • Blockchain tokens as substitute of centralized “in game purchase jewels”
  • Building the full gaming ecosystem for a competitive indie game using blockchain-enabled tools
  • Playful mining
  • The game on twitter, trading the news, the metrics and manipulation game

Afterwards discussion and Q&A with referees from the eSports Verband (ESVÖ)

Biography
Alexander Pfeiffer is head of the center for applied game studies since 2010 and partner of Picapipe GmbH since 2015. His main research interests are technologies/trends and the impact of them to society in general.
 
 

Unterstützt von der Austria Wirtschaftsservice GmbH


unterstützt von Fachgruppe Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung (UBIT) Wien, Wirtschaftskammer Wien


Mit freundlicher Unterstützung vom
Zentrum für Angewandte Spieleforschung der Donau Universität Krems




Dienstag, 24 April 2018
 19:00 - 23:00
q/talk [QE1804]
Die regelmäßige Veranstaltung zu Datenschutz und Bürgerrechten im Internet (www.quintessenz.at)
 
 
 19:00 - 23:00
q/talk
Die regelmäßige Veranstaltung zu Datenschutz und Bürgerrechten im Internet (www.quintessenz.at)
Donnerstag, 26 April 2018
 19:00 - 22:00
Ausstellung AiR Markus Vogl [Q21814]

Lieber Franky,

bitte den Raum D am Do 26.4. von 14-22h für einen Artist-in-Residence reservieren,
Markus Vogl möchte eine Ausstellung präsentieren. (Event wäre von 19-22h)

Vielen Dank und lG
Esther

Mag.a Esther Brandl

Assistentin künstlerische Leitung frei_raum Q21 exhibition space

Tel.: +43/1/523 5881 -1703

Fax: +43/1/523 5886

E-Mail:ebrandl@mqw.at

 QDK
 
RSS feed iCalendar feed
Online Calendar powered by localendar.com